~~META: creator=Andreas Wagner &date created=2009-12-18 &date modified=2009-12-18 ~~

Diskussion vom 18.12.09

Wir haben uns anhand der Traktate über die Indiosklaverei und über einige Rechtsprinzipien über die Position des Bartolomé de Las Casas verständigt. Dabei haben wir besonders drei Punkte diskutiert: 1. Ob Las Casas die politischen Gemeinwesen stärker (als Vitoria) als Staaten versteht und insbesondere kollektive Rechte bzw. die kollektive Bedingtheit aller Rechte hervorhebt. 2. Ob er die Trennung zwischen weltlichen und geistlichen Angelegenheiten und die Autonomie des „zivilen“ schwächer (als Vitoria) fasst. 3. Wie das Verhältnis von Natur- und Völkerrecht bei Las Casas zu verstehen ist.

In keiner der Fragen sind wir zu einem Abschluss der Diskussion gelangt.

Wenigstens im Hinblick auf die dritte Frage sie noch genauer erwähnt: An verschiedenen Stellen, etwa im Zweiten Prinzip der Rechtsprinzipienschrift wird eine Norm (hier die Herrschaft eines Menschen über andere – mit Jurisdiktion, nicht mit Sklaverei verbundene Herrschaft) naturrechtlich begründet und dann völkerrechtlich „vervollkommnet oder bekräftigt oder auch zur Wirklichkeit gebracht“ (S. 45). Im ersten Prinzip wird ganz ähnlich die Herrschaft über die Dinge naturrechtlich begründet, d.h. durch die göttliche Ordnung, die jedem entsprechend seiner Würde anderes, angemessenes zukommen lässt, dann aber völkerrechtlich konkretisiert, indem die Aufteilung der Besitztümer unter dem Konsens aller Menschen vorgenommen werden muss. Dies wird aber noch kompliziert durch Las Casas' Differenzierung von primärem und sekundärem Völkerrecht (vor bzw. nach dem Sündenfall). Hier müssen wir vielleicht noch weiter diskutieren.

Für das nächste Mal nehmen wir noch einmal Sekundärtexte hinzu.

Posted 16.01.2013 02:26 ·
salamanca/blog/2010/01_22_2247_diskussion_vom_18.12.09.txt · Zuletzt geändert: 22.01.2010 23:14 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0