Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Warning: call_user_func_array() expects parameter 2 to be array, null given in /www/htdocs/w0073058/polphil/lib/plugins/blog/syntax/blog.php on line 184

Die Schule von Salamanca

Hier werden die diversen Informationen und Diskussionen gesammelt, die in der einen oder anderen Weise mit dem Forschungsprojekt „Theorien der Schule von Salamanca“ (bzw. „Menschenwürde in der Frühen Neuzeit“) des Exzellenzclusters 243 Die Herausbildung normativer Ordnungen an der Goethe-Universität zusammen hängen.

Neben diesem Wiki gibt es noch die Mailingliste einer monatlich tagenden Arbeitsgruppe: Abonnenten können einfach an salamanca@dlist.server.uni-frankfurt.de mailen und hier das Archiv einsehen. Hier kann man abonnieren oder kündigen.

Neues

(Diese Neuigkeiten können hier als “RSS-Feed abonniert werden.)

~~META: creator=Andreas Wagner &date created=2009-08-31 &date modified=2009-08-31 ~~

Diskussion vom 31.08.09

Wir haben uns zur ersten regulären Sitzung im neuen Kreis getroffen, um ausgehend von Anghie, A. (1996). Francisco de vitoria and the colonial origins of international law. Social and Legal Studies, 5(4), 321–336. über Vitorias De Indis zu sprechen.

Recht schnell war klar, dass es nicht produktiv ist, die Anghie'sche Kritik an Vitoria at face value zu nehmen, da Vitoria dem ihm von Anghie supponierten Verständnis an vielen Stellen explizit widerspricht. Uns schien jedoch eine Tiefenschicht der Kritik zu existieren, die spannend aber schwer zu artikulieren ist.

Wir haben aber in zwei Hinsichten doppelte Probleme identifizieren können:

→ Weiter lesen...

16.01.2013 02:26 · 0 Kommentare · 0 Linkbacks

~~META: creator=Andreas Wagner &date created=2009-03-12 &date modified=2009-03-12 ~~

Aha! Noch ein Lektüreeindruck

Dass ich auf diese Möglichkeit nicht früher/selbst gekommen bin! In Decker, G. (1955). Das selbstbestimmungsrecht der nationen. gibt es nicht allzu viel über Vitoria, aber immerhin dies:

.

Ist doch eine Überlegung wert, oder? Andererseits scheint die Diskussion über die Übertragung von auctoritas/potestas vom Volk an den Fürsten nicht sehr viel mit einer Ausbootung des Papstes zu tun zu haben…

~~META: creator=Anselm Spindler &date created=2009-03-04 &date modified=2009-03-04 ~~

Diskussion vom 26.2.09

Die Arbeitsgruppensitzung vom 26. Februar 2009 war die erste Sitzung zu Vitorias “Relectio de indis“.1) Zum Auftakt haben wir uns auf Anregung von Kristina darüber ausgetauscht, was wir an der Beschäftigung mit Vitoria eigentlich spannend finden und was wir bei Vitoria eigentlich jeweils suchen. Dies umfasste zunächst die Frage nach möglichen (Dis-)Kontinuitäten zwischen De indis und der zuvor behandelten “Relectio de potestate civili“. Thematisch tauchte dann neben den im engeren Sine rechtstheoretischen Fragen nach Völkerrecht und Menschenrechten auch das Sujet der Politik auf.

→ Weiter lesen...

16.01.2013 02:26 · 0 Kommentare · 0 Linkbacks

~~META: creator=Andreas Wagner &date created=2008-10-30 &date modified=2008-10-30 ~~

Diskussion vom 30.10.08

Wir haben uns in der letzten Arbeitsgruppensitzung erneut mit Vitorias „De potestate civili“ befasst, und zwar insbesondere mit den Abschnitten 1-7 (de Vitoria, F. (1995). Vorlesungen: Völkerrecht politik kirche J. Stüben, Trans. Stuttgart: Kohlhammer, Bd. I, 114-131.). Dort versucht Vitoria zu zeigen, dass die Entstehung politischer Gemeinschaften „natürlich“ ist – also sich aus der menschlichen Bedürfnisnatur mit Notwendigkeit ergibt. Damit realisieren sie das, was der Schöpfergott im Menschen angelegt hat und sind in diesem Sinne de iure naturali bzw. de iure divino. Dies gilt in der Folge auch für die politische Gewalt (potestas civilis), weil politische Gemeinschaften einer zentralen Macht bedürfen, damit sie die natürlichen Bedürfnisse des Menschen effektiv befriedigen können, die ein Einzelner alleine nicht zu befriedigen in der Lage ist.

→ Weiter lesen...

16.01.2013 02:26 · 0 Kommentare · 0 Linkbacks

~~META: creator=Andreas Wagner &date created=2008-07-26 &date modified=2008-07-26 ~~

Willkommen

Erster Post. Juchuuu! 8-)

16.01.2013 02:26 · 0 Kommentare · 0 Linkbacks
salamanca/start.txt · Zuletzt geändert: 21.10.2009 13:19 (Externe Bearbeitung)
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0